Ist Deine Seite Mobile Friendly?

Blickt man ein paar Jahre zurück stellt man unweigerlich fest, das dass surfen im Internet haupsächlich am Destkop Bildschirm statt gefunden hat. Der Grund dafür lag darin, das es zu dieser Zeit nicht möglich war, auf mobilen Engeräten wie z.B Smartphones und Tablet Internet Seiten auf zu rufen. Die sogenannte Generation Smartphone kann sich heute nur schwer vorstellen, das man damals zum abrufen von entsprechenden Informationen, einen stationären PC aufsuchen musste. Erst viele Jahre später wurde das sogenannte Responsive Webdesign entwickelt.

Kleine Displays für das surfen
im Internet

Selbst wenn man das surfen im Internet auf Destkop Computern visuell als angenehm empfindet, so geht die Entwicklung ganz klar in Richtung Tablet und Smartphone. Entwickler und Designer waren daher gezwungen ab sofort alle Inhalte auf kleinen Bildschirmen optimal dar zu stellen. Die Anpassung von graphischen Elementen werden daher als responsive Webdesign bezeichnet

Das Responsive Webdesign

Beim responsive Webdesign handelt es sich um graphische Elemnte, welche auf verschiedene Bildschirmgrößen angepasst reagieren können. Sie sind die absolute Vorausstzung das Internetseiten sauber und strukturiert auf allen mobilen Endgeräten angezeigt werden können. Diese sogenannen reaktionfähigen Designs passen sich also an die entsprechenden Bildschirmgrößen an. Das Ziel ist eine größere Benutzerfreundlichkeit für den User, der sich dann auf dem kleineren Erscheinungsbild besser zurecht finden kann.

Wo ist das Main Menü?

Als Nutzer von Destkop Computer war man es schon immer gewohnt das Main Menü im Header ganz oben zu finden. Unter Main Menü versteht man die Navagation bei der man auf entsprechende Unterseiten gelangt. Egal ob man sich  nach Leistungen informieren möchte, oder nach dem den Botton zur Kontaktaufbnahme sucht. Im Resonsive Design ist dieses Menü aus Platzgründen ausgeblendet. Stattdessen findet man rechts oben 3 aufallende Striche das sogenannte “ Hamburger Icon. Klickt man darauf öffnet sich die Navigaition, so wie man es vom Destkop Computer kennt.

Mobile First als wichtigstes
Kriterium von Google

Leider findet man immer noch Webseiten welche noch nicht mobile Ready sind. Der Nachteil liegt daher klar auf der Hand: Man sieht beim aufrufen einer solchen Seite nur ein Teil des Inhalts, welcher in den meisten Fällen sehr unübersichtlich angeordnet ist. Das Reultat ist, das der User diese Seite wieder schnell verlässt. Google hat dies sehr früh erkannt, und rankt optimierte Seite besser. Seit 2019 werden sogar Seiten welche nicht nicht Resonsive sind von Google sogar abgestraft. Daher gilt für alle Webdesigner und Entwickler bei der Webseiten Erstellung der Grundsatz: “ Mobile First“

 

Aufwärts Trend der mobilen
Nutzer von 2011 bis 2021

Säulen Diagramm

Ist Deine Homepage
Mobile Friendly?

Schau am besten gleich nach, und rufe Deine Webseite auf einem beliebigen Smartphone auf. Ist kein resonsive Webdesign vorhanden zögere nicht und lasse Deine Seite in absehbarer Zeit anpassen, damit sich Interessenten und Kunden immer gut zurechtfinden. Gerne beraten wir Dich unverbindlich über eine entsprechende Anpassung.